250 Sternsinger schwärmen aus

Warendorf (gl) - Etwa 250 Kinder und Jugendliche aus den drei Pfarrbezirken der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius werden an diesem Wochenende im Rahmen der Sternsingeraktion unterwegs sein, um Geld für Not leidende Kinder zu sammeln und den traditionellen Segen zu überbringen.

Den Segensgruß schreiben die Sternsinger - hier im vorigen Jahr Jasmin Heckmann - auf Wunsch an die Häuserwände. Bild: Fenneker

Die Sternsinger der Laurentiuskirche und der Josefkirche werden am Samstag ab dem Morgen durch die Straßen der jeweiligen Gebiete ziehen, die Sternsinger aus dem Gemeindeteil St. Marien am Samstag und Sonntag. Die Gruppen können sich alle mit einem Sammelausweis, der den Stempel der Kirchengemeinde St. Laurentius trägt, legitimieren.

Wie Thomas Mundmann vom Organisationsteam mitteilt, werden die Gelder für verschiedene Projekte weltweit gesammelt, bei denen Kinder und Jugendliche in ärmeren Ländern unterstützt werden. Ein Teil davon geht in zwei afrikanische Länder: zum einen nach Kenia, das in diesem Jahr besonders im Fokus der bundesweiten Aktion steht, und zum anderen in die Warendorfer Partnergemeinde Wale Wale in Ghana.

Die Vorbereitungen in den drei Sternsingerteams für diese Aktion, bei der im vorigen Jahr rund 27 000 Euro gesammelt wurden, sind abgeschlossen. Den Auftakt bildet ein zentraler Aussendungsgottesdienst für alle Sternsinger am Freitag um 18 Uhr in der Josefkirche.