140 Mitglieder bei Jahresversammlung - Gemeinschaft zum Wohlfühlen

Warendorf - Das Wort „Danke“ stand bei der Jahresversammlung der kfd St. Josef im Mittelpunkt. Teamsprecherin Marianne Maßmann begrüßte Gäste der Frauengemeinschaften von St. Laurentius und der Landfrauen aus Sassenberg- Gröblingen sowie Einen-Müssingen-Velsen.

Die anwesenden Jubilare. Foto: Paul Gaida

Das Wort „Danke“ stand bei der Jahresversammlung der kfd St. Josef im Mittelpunkt. Mit großer Freude konnte die Teamsprecherin Marianne Maßmann etwa 140 Mitglieder und Abordnungen der Frauengemeinschaften von St. Laurentius und der Landfrauen aus Sassenberg- Gröblingen sowie Einen-Müssingen-Velsen begrüßen. In Vertretung von Präses Dechant Peter Lenfers nahm die Pastoralreferentin Marion Bause an der Versammlung teil.

Marianne Maßmann dankte den Frauen, die sich im Leitungsteam und in den vielfältigen Angeboten der Frauengemeinschaft einbringen. In der Begrüßung galt ein besonderer Dank der Handarbeitsgruppe um Aloysia Rolfes und Gudrun Mühlenbeck, die seit 30 Jahren Handarbeiten zaubern und damit den Basar unterstützen. Viel Zuspruch finden auch die zwei Tanzgruppen unter der Leitung von Doris Kula. Gedankt wurde zudem Annemarie Schnitker, die seit vielen Jahren mit zwei Gruppen im Pfarrheim turnt.

An das vielfältige Angebot der St.-Josef-Frauengemeinschaft wurde durch den Jahresrückblick von Doris Schulze Vohren erinnert. Dazu zählte die gemeinsame Teilnahme an Gottesdiensten, der Besuch von kulturellen und geselligen Veranstaltungen, Vorträge, Fahrradtouren, Betriebsbesichtigungen und Ausflüge.

Höhepunkte waren die Jubiläumsfeier zu 60 Jahren kfd St.Josef im Kolpinghaus und die Teilnahme an der Feier aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der kfd in Münster.

Für den großen Einsatz in der Pfarrgemeinde bedankte sich Marion Bause. Die kfd sei eine Gemeinschaft, in der Menschen sich wohlfühlen können. Das bei der Versammlung der verstorbenen Mitglieder gedacht wird, ist selbstverständlich. Diese Aufgabe hatte die Pastoralreferentin übernommen und einen besinnlichen Text dafür gewählt.

Zu den Regularien gehörte der Kassenbericht von Monika König. Eine super geführte Kasse bescheinigten die Kassenprüferinnen Helga Beforth und Maria Wagner, so dass der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Für die turnusmäßig ausscheidende Maria Wagner wurde Aloysia Rolfes neue Kassenprüferin. Nach einem gemeinsamen Abendessen sorgten die „Überraschungsgäste Aper und Daniel“ mit ihrem kurzen Programm für recht frohe Abwechslung.

Die Begrüßung der Neumitglieder durch die Sprecherin des Leitungsteams Marianne Maßmann und die Ehrung von langjährigen Mitgliedern bildeten den Abschluss der Jahresversammlung. Über 15 Neumitglieder freut sich die kfd St. Josef.