Gemeinsam singen und beten geht auch online

Die Warendorfer Taizé-Gruppe bietet am Freitag ein Livestream-Gebet an

Das für den kommenden Freitag, den 17. April 2020, geplante Gebet wird aus der Christuskirche übertragen und trägt den Titel „Die Nähe des Auferstandenen“.

Auf verschiedenen Kanälen sind die Warendorfer Kirchen in der aktuellen Krise auf Sendung gegangen. In der vierten Woche mit Kontaktbeschränkungen wegen der Ausbreitung des Coronavirus eröffnet die Taizé-Gruppe der evangelischen und katholischen Kirche Warendorfs die Möglichkeit, an einem Livestream-Gebet teilzunehmen. Ermutigende Erfahrungen mit dem Streaming haben die beiden Kirchen bereits gemacht. Das für den kommenden Freitag, den 17. April 2020, geplante Gebet wird aus der Christuskirche übertragen und trägt den Titel „Die Nähe des Auferstandenen“. Die Veranstaltung wird wie immer von Musik, Texten, gemeinsamen Gesängen und meditativer Stille bestimmt sein. Die Übertragung beginnt um 20.00 Uhr. Der entsprechende Link kann auf den Websites der Warendorfer Kirchen und der Website der Warendorfer Taizé-Gruppe abgerufen werden:

 

https://www.stlaurentius-warendorf.de

https://m.facebook.com/stlaurentiuswarendorf

http://www.ek-warendorf.de

http://taizegebet-warendorf.de

 

Interessierte aller Altersgruppen sind herzlich dazu eingeladen, am Freitag online zu gehen und der Veranstaltung mit Gesang und Gebet zu folgen.