Katharina-Kindergarten

Kontaktdaten/Adresse

Katharina-Kindergarten
Dr.-Leve-Straße 3
48231 Warendorf
Telefon: 02581/8140
E-Mail: kita.katharina-warendorf(at)bistum-muenster.de


Einrichtungsleitung

Ulrike Berheide

Beschreibung der Einrichtung

Der 1969 erbauter Katharina-Kindergarten liegt in einem ruhigen Wohngebiet. Er verfügt über ein sehr großzügiges Außengelände. Die Einrichtung betreut und fördert in drei Gruppen 55 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Eintritt in die Schule. Der Umgang mit den Kindern und ihre Förderung richten sich an dem Motto aus: "Hier bewegt sich was!. Kinder können wie ein Wunder sein, das sich vor unseren Augen entfalten“. Die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder (Inklusion) ist in der Einrichtung Bestandteil des Kindergartenalltags.

Öffnungszeiten

Die Dauer der Öffnungszeiten richtet sich nach den gebuchten Stundenkontingenten.
Buchungszeiten

  • 25 Stunden
         (ohne Mittagsverpflegung)
         Mo.-Fr.     7.30 - 12.30 Uhr
  • 35 Stunden
         (mit Mittagsverpflegung)
         Mo.-Fr.     7.30 - 14.30 Uhr
  • 45 Stunden
         (mit Mittagsverpflegung)
         Mo./Di./Do.    7.15 - 17.00 Uhr
         Mi.        7.15 - 16.00 Uhr
         Fr.         7.15 - 14.30 Uhr
Gruppenformen

Wir betreuen in unserer Einrichtung bis zu 55 Kinder im Alter von
vier Monaten bis zum Eintritt in die Schule.
Unsere Einrichtung betreut die Kinder in drei Gruppen.

In der Regenbogengruppe betreuen wir Kinder im Alter von vier Monaten  bis zum Ende des zweiten Lebensjahres.

In der Grünen Gruppe betreuen wir Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Eintritt in die Schule.

In der Roten Gruppe betreuen wir Kinder von drei Jahren bis zum Eintritt in die Schule.

 

Angebote / Besonderheiten (von A-Z)
  • Das großzügige Außengelände bietet Kindern jeden Alters viele  Möglichkeiten, sich auszuprobieren. Die Hügellandschaft, die großzügige Rasenfläche, der Matschbereich und das Außentrampolin sind nur einige der vielen tollen Spielmöglichkeiten im Freien.
  • Der Kindergarten hat in seinem Konzept die gruppenübergreifende Arbeit, bzw. die teiloffene Arbeit fest aufgenommen. Dies bedeutet, dass die Kinder neben ihrer festen Zuordnung einer Gruppe, den ganzen Kindergarten als Spiel- und Erfahrungsort nutzen können. Dadurch können die Kinder ihren Alltag aktiv mitgestalten, die Partizipation und die Selbständigkeit werden dadurch u.a. stärker gefördert.
  • Durch die Teilnahme am Projekt „Ich kann kochen“ von der Sarah-Wiener-Stiftung wird das Thema gesunde Ernährung durch die Genussbeauftragte immer wieder in den Mittelpunkt gerückt. Zudem kann durch das Anpflanzen im Hochbeet, der Zubereitung und dem Verzehr verschiedener Gemüsesorten das Wissen der Kinder vertieft werden.
  • Die gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder (Inklusion) ist in der Einrichtung Bestandteil des Kindergartenalltags.
  • In der Psychomotorik-Gruppe werden den Kindern durch die Motopädin mit viel Spaß diverse Bewegungserlebnisse vermittelt, die das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärken und Unsicherheiten abbauen sollen.
  • Weitere Schwerpunkte wie Religionspädagogische Angebote, das  Arbeiten in der Holzwerkstatt oder die Waldtage finden regelmäßig im Verlauf des Kindergartenjahres statt.
  • Die Übermittagsbetreuung inkl. Mittagessen und Schlafmöglichkeiten ist ein fester Bestandteil des Angebotes.
  • Allen angehenden Schulkindern (WIKIS = Wir-Kindergarten-Schulkinder) erleben ein Jahr vor der Schule verschiedene Angebote, die gezielt auf die Altersgruppe abgestimmt sind. Darunter fallen besondere Ausflüge wie auch diverse Angebote zu bestimmten Themen.

Fotos vom Katharina-Kindergarten

Fotos: Heike Wiesmann