Presseartikel zur Kirchenmusik

Die Spendeneinnahmen beim Musical „Spuren im Sand – Von Gott getragen“ wurden kürzlich übergeben.

Weiterlesen

Archiv

Singen für den Frieden

Chöre aus Münster und Warendorf in St. Lamberti, Münster

"Singen für den Frieden" war die Intiative von Jutta Bitsch, Regionalkantorin für Münster, überschrieben. So trafen sich Sängerinnen und Sänger vorwiegend aus den Chören der Heilig-Kreuz-Gemeinde, Münster und St. Laurentius, Warendorf bereits am Freitagabend zu einer Probe in der Kreuzkirche in Münster. Es wurden mehrstimmige Chöre und Kanones eingeübt - vielen waren sie bereits vom Katholikentag in Münster 2018 bekannt.

Zusammen mit einem Bläserensemble sollten die Lieder am Sonntagabend, 3.10., um 19 Uhr vor der Lambertikirche in Münster gesungen werden. Leider machte Regen der "Draußenveranstaltung" einen Strich durch die Rechnung. So wurde die Veranstaltung in die Lambertikirche verlegt. Auf dem Programm standen z.B. der Kanon "Pace e bene, Frieden und Heil", "Nun danket alle Gott" und "Suche Frieden". Die Begrüßung der Sängerinnen und Sänger sowie der Besucher und einen in die Gesänge eingebettenten Impuls übernahm die Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat, Maria Bubenitschek.

Zum Abschluss des gemeinsamen Singens als Dank für 31 Jahre friedliche Einheit in Deutschland sowie als Bitte um den Frieden in der Welt sangen alle Teilnehmen unterstützt vom Bläserensemble auf dem Lambertikirchplatz - es hatte mittlerweile aufgehört zu regnen - den Kanon "Da nobis pacem".

Kantor Bernhard Ratermann in den Ruhestand verabschiedet

37 Jahre Kantor in St. Laurentius

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius verabschiedete sich am Samstagabend (28.08.2021) Kantor Bernhard Ratermann in den Ruhestand.

Der Kirchenchor St. Laurentius hatte sich im Hauptschiff der Laurentiuskirche verteilt, ebenso wie musikalische Kollegen und Weggefährten, so dass eine stimmkräftige Gemeinde zur musikalischen Gestaltung der Messe beitrug. Gregorianischer Choral hatte genauso seinen Platz wie deutscher Liturgiegesang und festliche Orgelmusik.

Am Ende des Gottesdienstes sprachen Pfr. Peter Lenfers, Pfr. Clemens Lübbers, Präses des Cäcilienverbandes im Bistum Münster und Ulrich Grimpe, Leiter des Referats Kirchenmusik des Bistums Münster, Grußworte. Bernhard Ratermann wurde mit einer Ehrennadel des Cäcilienverbandes eine besondere Auszeichnung zuteil.

Für den Abend hatte die Gemeinde zu einem kleinen Empfang geladen. Umrahmt von Kammermusik mit Flöte, Geige und Klavier konnten die Gäste bei Häppchen und Getränken von Bernhard Ratermann Abschied nehmen und miteinander ins Gespräch kommen. Regionalbischof Dr. Stefan Zekorn, der fast zeitgleich mit Ratermann in Warendorf angefangen hatte und ein Freund der Familie ist, danke dem Kirchenmusiker für seinen langjährigen Einsatz. Bernhard Ratermann, der 37 Jahre an St. Laurentius tätig war, zeigte sich bewegt vom Verlauf des Tages. Er dankte seinen Eltern und seiner Familie - und verabschiedete sich in den wohlverdienten Urlaub.