Lied des Monats November

„Für alle Heilgen“(GL 548) bzw. auf die gleiche Melodie „Herr, mach uns stark“ ( GL 552)

Aus dem englischsprachigen Raum stammt das Monatslied für November. Ralph Vaughan Williams (1872 -1958) hat die Melodie 1906 zum Text des Allerheiligenliedes „For all the Saints“ komponiert. Die gleiche Melodie wird für „Herr, mach uns stark“ verwendet. Im Internet finden Sie zahlreiche Hörbeispiele.

 

Kinderchor St. Laurentius

Neue Mitglieder sind im Kinderchor St. Laurentius herzlich willkommen. Im wöchentlichen Rhythmus probt der Kinderchor Dienstagnachmittags im Pfarrheim an der Marienkirche. Um dem Entwicklungsstand der Mitglieder gerecht zu werden, wird eine neue Chorstruktur eingeführt:

Von 15:30 Uhr bis 16:10 Uhr proben die Kinder des 1. und 2. Schuljahres. Daran schließt sich um 16:15 Uhr die Probe der Kinder des 3. und 4. Schuljahres an.

 

Jugendkantorei St. Laurentius

Der Mädchenchor St. Laurentius und der Knabenchor St. Laurentius bereiten sich in den Proben auf ihr Mitwirken bei der Gedenkfeier am Volkstrauertag (18.11.) und den Firmgottesdiensten (1.12.) intensiv vor. Der Mädchenchor St. Laurentiuss von 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr im Saal des Pfarrheims an der Marienkirche. Dort probt auch der Knabenchor St. Laurentius Dienstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

Die Jugendkantorei unserer Gemeinde gestaltet am Volkstrauertag (18.11.2018) die offizielle Feierstunde der Stadt mit. Sie beginnt um 12 Uhr in der Marienkirche.

 

Sing mit – im Kirchenchor St. Laurentius

Seit dem 7. November bereitet sich der Kirchenchor St. Laurentius auf die Mitgestaltung des Festhochamtes am ersten Weihnachtstag vor. Im Mittelpunkt der Proben steht die Neueinstudierung der „Weihnachtsmesse“ für Chor und Orchester von Fernand de La Tombelle (1854 – 1928). Die ausdruckstarke Messkomposition steht harmonisch und melodisch ganz in der Tradition französisch-romantischer Kirchenmusik. La Tombelle integrierte in alle Sätze Fragmente von Weihnachtsgesängen, vornehmlich der Noëls; diese Zitate treten zumeist im Orchestersatz auf.

Fernand de Ia Tombelle wurde am 3. August 1854 in Paris geboren. Dort studierte er am Conservatoire Orgel bei Felix Alexandre Guilmant sowie Kontrapunkt, Fuge und Komposition bei Thdodore Dubois. Nach dem Studium nahm er weiteren Unterricht bei Camille Saint-Saëns. Von 1885 bis 1898 war er als Assistent von Dubois an der Pariser Kirche La Madeleine tätig, später überdies als Professor für Harmonielehre an der Schola Cantorum (1896-1904). La Tombelle starb am 13. August 1928 im Chäteau de Fayrac (Dordogne).

La Tombelle war ein vielseitiger und fruchtbarer Komponist: Er schuf weltliche Vokalwerke, Orchester-, Kammer-, sowie Klavier- und Orgelmusik. In der letzten Schaffensphase legte er den Schwerpunkt auf die Komposition geistlicher Vokalwerke (Messen, Oratorien und Motetten). Für diese wählte er einen traditionellen Stil.

Interessierte, die an Weihnachten (25.12.2018) und Dreikönige (5.1.2019) die „Weihnachtsmesse“ für Chor und Orchester von La Tombelle mitsingen wollen, sind zu den Proben des Kirchenchor St. Laurentius eingeladen. Im Saal des Pfarrheims an der Marienkirche proben die Frauenstimmen am 21. November ab 19:30 Uhr, die Männerstimmen ab 20:30 Uhr.

Sie können sich auch an Chorleiter Kantor Ratermann (ratermann(at)bistum-muenster.de) oder ( 02581/6718 wenden.

In der Regel probt der Kirchenchor St. Laurentius mittwochs ab 20 Uhr im Saal im Pfarrheim an der Marienkirche. Ein detaillierter Probenplan findet sich auf der Internetseite des Kirchenchores: https://stlaurentius-warendorf.de/gruppen/kirchenmusik/kirchenchor-st-laurentius/

 

SingAlong  am 17. November

Ein nachhaltiges gottesdienstliches Erleben verspricht die musikalische Gestaltung der Vorabendmesse am 17. November um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius. Sie wird mit einem „SingAlong“ gestaltet. „SingAlong“ kommt aus dem Englischen und heißt auf Deutsch „mitsingen“. Alle Gesänge werden von dem Mitfeiernden mehrstimmig gesungen. Da sie ausschließlich aus dem „Gotteslob“ stammen, sind sie schnell zu lernen. Damit die Mehrstimmigkeit gelingen kann, sind die Gottesdienstbesucher eingeladen, ab 17:30 Uhr in der Kirche zu proben. Unterstützung erhalten sie von den Mitgliedern des Kirchenchores St. Laurentius, die sich im Hauptschiff verteilen. Machen Sie am 17. November mit: denn je mehr sich mit ihrer Stimme einbringen, desto schöner klingt es, desto eindrucksvoller wird das Erleben sein.

 

Schola gregoriana

Im November folgt die Schola gregoriana zwei Einladungen. Zunächst singt sie am 4. November um 19 Uhr in der abendlichen Eucharistiefeier anlässlich des Kirchweihfestes in Marienfeld. Sie singt das Proprium vom Kirchweihfest, das Ordinarium „De angelis“ und das Credo III. Außerdem wurde sie zum 23. Benefizkonzert „Zukunft für Kinder“ eingeladen, das der Lions Club Münster am 18. November um 17 Uhr in der Überwasserkirche in Münster veranstaltet. Weitere Mitwirkende sind die „Capella Vocale Münster“ unter Leitung von Daniel Lembeck und die „Frauenschola der Kirchenmusikschule Münster“ unter Leitung von Kantor Bernhard Ratermann. Zur Aufführung kommen Chorwerke, die ihre Wurzeln im gregorianischen Choral haben. Diese „Wurzeln“ werden von der Schola gregoriana St. Laurentius, Warendorf gesungen.

 

Die kirchenmusikalischen Höhepunkte der nächsten Zeit...

Nächstes Choralamt mit der Schola Gregoriana St. Laurentius

>> Das nächste Choralamt ist am Sonntag, 9. Dezember, dem 2. Adventssonntag, um 9 Uhr.

Pressearchiv der Kirchenmusik

Warendorf - „Unser Anliegen war es, unsere Kräfte zu bündeln. Das haben wir jetzt geschafft. Wir freuen uns auf unser erstes gemeinsames Projekt“,...

Weiterlesen

Mit einem Flashmob auf dem Marktplatz begann am Freitag, 21.9.2018, das „Singalong“ der Chöre von St. Laurentius! Mit dem Kanon „Pace e bene, Frieden...

Weiterlesen

Warendorf - Mit Spannung und großer Vorfreude probt die Marienkantorei auf ein Novum im November hin: unter der Gesamtleitung von Holger Blüder wird...

Weiterlesen

Warendorf - Der Kirchenchor St. Laurentius lädt zu einem Chor- und Orgelkonzert ein. Auf dem Programm stehen neben „Mit Fried und Freud ich fahr...

Weiterlesen