Die Schola gregoriana Sti. Laurentii...

...widmet sich der Pflege des Gregorianischen Chorals. Die reine Männerschola gestaltet einmal im Monat ein Choralamt in St. Laurentius. Sie singt restituierte Melodiefassungen, die auf die ältesten Handschriften zurückgehen.

Interessierte Männer, die in der Schola mitsingen möchten, setzen sich mit Kantor Ratermann in Verbindung.

Mail: ratermann[at]bistum-muenster.de
Tel.: 02581/6718

Aktuelles

Messen mit Gregorianischem Choral

2. Fastensonntag, 27. Februar 2021

18:30 Uhr Vorabendmesse in der Laurentiuskirche

Introitus

Tibi dixit cor meum

Tibi dixit cor meum,
quaesivi vultum tuum,
vultum tuum Domine requiram :
ne avertas faciem tuam a me.

Mein Herz denkt an dein Wort:
Dein Angesicht habe ich gesucht!
Dein Angesicht, Herr, will ich suchen.
Wende dein Gesicht nicht ab von mir.

Communio

Visionem quam vidistis

Visionem quam vidistis,
nemini dixeritis
donec a mortuis resurgat Filius hominis.

Erzählt niemand von der Vision,
die ihr gesehen habt,
bis der Menschensohn von den Toten auferstanden ist.

Aus dem Archiv

Die Schola gregoriana wurde zum 23. Benefizkonzert „Zukunft für Kinder“ eingeladen, das der Lions Club Münster am 18. November 2018 um 17 Uhr in der Überwasserkirche in Münster veranstaltete. Weitere Mitwirkende waren die „Capella Vocale Münster“ unter Leitung von Daniel Lembeck und die „Frauenschola der Kirchenmusikschule Münster“ unter Leitung von Kantor Bernhard Ratermann. Zur Aufführung kamen Chorwerke, die ihre Wurzeln im gregorianischen Choral haben. Diese „Wurzeln“ wurden von der Schola gregoriana St. Laurentius und der Frauenschola gesungen. Die Zuhörer in der voll besetzten Überwasserkirche erlebten ein anspruchsvolles Konzert. Der lang anhaltende Applaus bestätigte den Einsatz der beiden Chorleiter und der Sängerinnen und Sänger.  

Über den nachfolgenden Link kommen Sie zum Artikel über das Konzert in den Westfälischen Nachrichten:

https://www.wn.de/Muenster/3556474-Benefizkonzert-in-Ueberwasser-Tosender-Beifall-fuer-starke-Stimmen