Der Pfarreirat...

...ist mitverantwortlich für alle seelsorglichen Belange der Pfarrei. Er dient der Vernetzung der verschiedenen Gemeindeteile, Gruppen und Verbände und fördert das Bewusstsein für das gemeinsame Priestertum aller Getauften.
Der Pfarreirat arbeitet an der Umsetzung des vom vormaligen Pfarrgemeinderat erstellten Pastoralkonzepts und trägt Sorge für das kirchliche Leben sowie für die Kooperation auf ökumenischer Ebene bzw. mit anderen Einrichtungen und Partnern in unserer Stadt.

Pfarreiratswahlen am 6./7. November 2021

Erläuterungen rund um den Pfarreirat

Den Pfarreirat

bilden in unserer Kirchengemeinde derzeit 14 gewählte Männer und Frauen. In der Regel nehmen die Seelsorger, eine Mitarbeiterin aus dem Pfarrbüro sowie ein Mitglied des Kirchenvorstandes an den Sitzungen teil.
Der Pfarreirat dient dem Aufbau und der Erhaltung einer lebendigen Gemeinde.

 

Wer kann für den Pfarreirat kandidieren?

* Wählbar ist jede Katholikin, jeder Katholik, der in der Pfarrei seinen Wohnsitz hat, das 16. Lebensjahr vollendet hat und weder aus der Kirche ausgetreten noch von ihr ausgeschlossen ist.

*  Es können auch außerhalb der Pfarrei wohnende Katholiken aktives und passives Wahlrecht ausüben, wenn sie am Leben der Pfarrei aktiv Anteil nehmen. Die Ausübung des aktiven oder passiven Wahlrechts in mehreren Pfarreien ist nicht zulässig.

 

Für welche Dauer wird ein Pfarreirat gewählt?

Die Amtszeit des Pfarreirates beträgt 4 Jahre.

 

Wie viel Zeit beansprucht die Arbeit im Pfarreirat?

Im Durchschnitt trifft sich der gesamte Pfarreirat sechs Mal im Jahr zu einer Sitzung. Einige aus diesem Kreis, der Pfarreivorstand, bereiten die Sitzung  jeweils vor. Neben dem Pfarreivorstand gibt es einige Sachausschüsse, die sich thematisch mit verschiedenen Themenfeldern innerhalb der Pfarrei beschäftigen, z.B. „Neue Wege“, „Caritas“ oder „Eine Welt“. Vor Corona fand jeweils eine Klausurtagung (ein Wochenende) statt, bei der die Geselligkeit nicht zu kurz kam.

 

Was passiert, wenn sich in einer Kirchengemeinde nicht genügend Kandidaten für den PR finden?

Je nach Mitgliederzahl der Kirchengemeinde kann sich die Größe des Pfarreirates zwischen 8 bis 12 Personen belaufen. Die Kandidatenliste sollte ein Viertel mehr (mindestens 2 Kandidaten mehr) als die zu wählenden Mitglieder beinhalten.
Diese Frage nach den zu wählenden Mitgliedern des neuen Pfarreirates wird der noch amtierende PR beantworten. Ob es eine wirkliche Wahl geben wird oder ob eine Zustimmungswahl erfolgen wird, hängt an der Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten.

Wozu ein Pfarrgemeinderat?! Klartext.

Der Pfarreirat blickt mit Ihnen & Euch auf 2020 zurück

(animierte Präsentation)

Jahresrückblick 2020 in Dateiform

(PDF-Dateien zum Download)

Tagung des Pfarreirates

Freitag/Samstag, 25./26.01.2019 Klausurtagung des Pfarreirates im Kloster Vinnenberg

Donnerstag, 21.03.2019, 20.00 Uhr, Pfarrheim St. Marien

Donnerstag, 09.05.2019, 20.00 Uhr, Pfarrheim St. Laurentius

Dienstag, 25.06.2019, 20.00 Uhr, Pfarrheim St. Josef

Donnerstag, 12.09.2019, 20.00 Uhr, Pfarrheim St. Laurentius

Dienstag, 19.11.2019, 20.00 Uhr, Pfarrheim St. Josef

Freitag/Samstag, 31.01./01.02.2020, Klausurtagung des Pfarreirates in der LVHS Freckenhorst

Montag, 10.02.2020, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Laurentius

Donnerstag, 19.03.2020, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Josef

Dienstag, 05.05.2020, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Laurentius

Dienstag, 16.06.2020, 19.30 Uhr, Pfarrheim St. Josef

 

 

 

Die 2017 gewählten PR-Mitglieder (inkl. deren Arbeits-Ausschuss):

Klausurtagung des Pfarreirates am 25./26.1.2019

Zur Klausurtagung im Kloster Vinnenberg traf sich unser Pfarreirat am letzten Januar-Wochenende.

Nach einem spirituellen Einstieg und der Rückschau auf Aktionen des vergangenen Jahres standen die Beschäftigung mit verschiedenen Kirchenbildern und die Auseinandersetzung mit dem Leitbild unserer Gemeinde im Mittelpunkt. So ging es z. B. darum, Vor- und Nachteile einer pfarrerorientierten oder einer von Einzelnen bzw. Gruppen getragenen Gemeinde zu diskutieren. Intensive und spannende Diskussionen mit motivierten Menschen!

Ein großer Dank gilt dem Vorbereitungsteam!

Klausurtagung des Pfarreirates

"Was sind meine besonderen Gaben und Fähigkeiten - und wie kann ich sie im Pfarreirat zum Wohle der Gemeinde einsetzen?"

Unter diesem Leitgedanken der "Charismenorientierung" traf sich der neugewählte Pfarreirat vom 2. bis zum 3. Februar im Kloster Vinnenberg, um sich für sein Engagement in den nächsten knapp vier Jahren zu rüsten. Das Leitbild der Kirchengemeinde wurde vor dem Hintergrund der kirchlichen Grundvollzüge vorgestellt, ebenso die bisherigen Schwerpunkte und Sachausschüsse, zu denen erste Zuordnungen erfolgten. Den (zunächst kommissarischen) Vorstand bilden Jutta Blienert und Ariane Nießwandt zusammen mit Kreisdechant Peter Lenfers.